Flirt Stile

Flirten ist nicht einfach und es gibt insgesamt fünf unterschiedliche Flirtstile, die Sie kennen sollten. Sie können sich selbst aber auch besser kennen lernen, wenn Sie die Stile einsetzen. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Sie niemanden bedrängen, ansonsten gibt es keine wichtigen Regeln zu beachten und Sie kommen vielleicht mit Ihrer Flirterei zum Erfolg.

Stil eins – Körperliches Flirten

Beim körperlichen Flirt zeigen Sie Ihrem Gegenüber, dass Sie sich in Ihrer Haut wohl fühlen. Sie kennen sich bestens aus und wissen Ihre Vorzüge einzusetzen. Des weiteren setzt dieser Flirtstil auf die nonverbale Konversation. Sie können den körperlichen Flirt einsetzen, wenn Sie gern tanzen.

Frauen, die körperlich flirten oder auch Männer, setzen dabei ihre Anziehungskraft ein und das ist eine sehr gute Gabe. Denn damit zeigen sie anderen, dass sie ihren Körper kennen und wissen, dass er erotisch erscheinen kann. Weiterhin geht es dabei darum, sexuelle Anziehungskraft zu entwickeln.

Einfaches Umsetzen

Körperliches Flirten lässt sich mit wenigen Mitteln umsetzen. Man muss sich dabei nicht unterhalten und wenn jemand darauf anspringt, dann kann man dies für sich nutzen, indem man ganz einfach beginnt um ihn herumzutänzeln oder ganz einfach Küsse zu einer anderen Person abgibt. Luftküsse sind ebenfalls körperlich und sie sind ein eindeutiges Zeichen dafür, dass man an einer anderen Person interessiert ist.

Wer körperlich flirtet kann schnell abgestempelt werden. Es sollte zwar für das Flirten eingesetzt werden, aber man darf genau das auch nicht übertreiben. Denn so kann man auch sehr schnell auf eine Schiene gelangen, auf der man lieber nicht sein möchte. Aus diesem Grund ist es besser, sich ein wenig in Zurückhaltung zu üben. Natürlich kann es auch sein, dass man speziell Sex im Kopf hat. Dann muss man nur den richtigen Gegenpart finden.

Stil zwei – Aufrichtiges Flirten

Beim aufrichtigen Flirten lässt man den anderen nicht im Ungewissen. Man zeigt und vermittelt ihm, das man interessiert ist und man setzt beim Flirten alles auf eine Karte. Wichtig ist, dass man eine emotionale Bindung herstellt und dabei so ehrlich wie möglich vorgeht. Man sollte dies für sich nutzen, wenn man sich für eine aufrichtige und ehrliche Beziehung interessiert.

Die Gespräche bei dieser Flirtart sind auf jeden Fall ehrlich gemeint. Man sagt dem anderen beispielsweise wie toll man ihn findet und man weist ihn auch darauf hin, welche Stellen man besonders gern an dieser Person hat. Auf keinen Fall dürfen Sie den anderen im Ungewissen lassen. Die Person Ihnen gegenüber hat es verdient, dass Sie so ehrlich sind wie möglich.

Nie lügen

Auf keinen Fall dürfen Sie beim aufrichtigen Flirten lügen. Dies wäre grundsätzlich falsch und könnte ein schlechtes Bild auf Sie werfen. Sie dürfen alles sagen, was Sie möchten und was Ihnen in den Kopf kommt. Dabei ernten Sie Aufrichtigkeit des anderen und das ist in einer Beziehung immer wichtig. Leider gibt es immer wieder Menschen, die so tun, als wären sie ehrlich. Aber das darf Ihnen nicht passieren.

Stil drei – Verspieltes Flirten

Verspieltes Flirten hat mit Spaß zu tun und darauf kommt es letztlich beim Flirten an. Man sollte sich verstehen und auf Anhieb den anderen lustig finden. Beim verspielten Flirten geht es heiß her und man kann sich auch ehrlich gemeinte Worte zuflüstern oder sagen. Wichtig ist, dass durch den einen oder anderen Witz auch der Gegenpart zum Lachen gebracht wird.

Das verspielte Flirten ist nicht nur Kopfsache. Es kann auch körperlich werden. In diesem Fall sollten Sie aber die andere Person kennen lernen wollen und sich mit ihr befassen. Wichtig ist auch, dass die andere Person sich darauf einlassen kann und will und Sie beide damit einverstanden sind. Sie sollten sich einfach fallen lassen und es passiert sehr viel.

Gute Flirts

Flirten ist wichtig und oftmals kann der Kopf Sie daran hindern, sich auf einen guten Flirt einzulassen. Dieser Flirt wird aber gewiss noch lange in Ihrer Erinnerung bleiben und wenn Sie dabei auch den einen oder anderen Witz zum Besten geben, dann ist das umso besser, für Sie und Ihren Flirtpartner. Sie werden sehen, dass man mit allen Menschen Spaß haben kann.

Nutzen Sie auf keinen Fall jemanden aus. Es ist bei solch einem Flirt immer wichtig, die Absichten bekannt zu geben- Wenn man nicht aufrichtig und ehrlich ist, kann daraus keine Beziehung entstehen und Sie stehen am Ende allein da. Sie sollten genau das wissen, bevor Sie jemanden ins Unglück stürzen.

Stil vier – Traditionelles Flirten

Beim Traditionellen Flirten geht es um die Geschlechterrollen an sich. Das heißt, Frauen sprechen Männer nicht einfach an. Sie sind dann eher zurückhaltend und möchten erobert werden. In unseren Modernen Zeiten jedoch ist es eher so, dass man auch immer mehr Frauen findet, die Männer ansprechen und das ist dann eher nachteilhaft, wenn man sich vorgenommen hat, heute eine Frau anzusprechen.

Die Tradition sagt, dass ein Mann die Tür aufhalten muss und auch die Rechnung begleicht. Sie dürfen in der traditionellen Flirtform also auch gern das Zepter in die Hand nehmen. Aber achten Sie darauf, dass Sie nicht alles von sich preis geben. Sie sollten auch der Frau eine Chance geben, Fragen zu stellen. So wird sie Sie auf jeden Fall auf ihre Art und Weise kennen lernen können und Sie beide haben etwas, worüber Sie reden können.

Stil fünf – Höflich flirten

Höflich flirten setzt voraus, dass Sie eben diese Person sind. Sie sagen dann immer freundlich Bitte und Danke und natürlich kündigen Sie an, dass Sie bereit sind, mit einer Person ins Gespräch zu kommen. Das höfliche Flirten ist toll, wenn man auf solche Menschen steht und sie mag.

Wichtig ist hier auch, dass Sie niemanden vernachlässigen und voll und ganz auf die andere Person eingehen.

Fazit zu den Flirtstilen

Welche Person Sie letztlich sind, hängt von Ihnen und Ihrem Charakter ab. Sie sollten entscheiden, was Sie möchten und daran dann Ihren Flirtstil ausrichten. In jedem Fall können Sie so eine andere Person glücklich machen und voll und ganz auf sie eingehen. Sie werden erkennen, wenn jemand flirtbereit ist und dann ist es an Ihnen den richtigen Stil einzusetzen, um die Person von sich zu überzeugen.

Wie gefällt Ihnen der Artikel?
[Anzahl: 0 Bewertung: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.