Richtig flirten

Richtig flirten

Flirten will gelernt sein. Natürlich kann man meinen, dass man richtig flirtet, dennoch zeigt die Quote oder die Reaktion einer Frau mehr, als ein Erfolgserlebnis an. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich beim Flirten Hilfe zu suchen und genau das funktioniert nun mit diesem wunderbaren Leitfaden. Damit lernen Männer sich bei einer Frau auf die richtige und vor allem charmante Art vorzustellen und ihnen zu zeigen, dass sie flirtbereit sind.

Leitfaden zum Flirten

Sowohl Männer, als auch Frauen haben beim Flirten leider oftmals ein falsches Gefühl oder einen falschen Eindruck. Dabei ist es aber mehr als wichtig, das Flirten zu lernen, denn so lernt man aus den eigenen Fehlern und man kann sie unter Umständen beim nächsten Mal vermeiden. Flirten ist wichtig, damit ein Mensch kennen gelernt werden kann, an dem man interessiert ist. Wichtig dabei ist aber auch die Signale zu kennen, die das Gegenüber aussendet.

Männer, die flirten

Dank vieler Anleitungen kann ein Mann lernen, richtig zu flirten. Leider vergessen sie oftmals, dass Frauen auf jeden Fall an ihnen interessiert sein müssen. Frauen zeigen in der Regel sehr deutlich, wenn sie nicht interessiert sind. Leider kann man dies aber in einem Übereifer schnell übersehen. Man will ja um jeden Preis den anderen kennen lernen und dabei vergisst man leider auf die Signale zu achten, die der andere aussendet.

Männer flirten leider unverblümt und dabei kommen dann sehr eigenartige Sprüche zu Tage. Sie wollen damit Situationen auflockern, aber dabei ist genau das Gegenteil der Fall. Wer zum Beispiel die übliche Anmachtechnik verwendet, kann nicht damit fruchten. Es spricht sich unter Frauen herum und dann ist die Erfolgsquote gleich Null.

Bei Frauen sind Komplimente immer gut. Man kann einer Frau so sagen, dass sie schön ist oder dass sie sich sehr gut mit ihrem eigenen Körper auskennt. Aber dennoch sollte man dieses Thema nicht allzu weit ausbauen. Wichtig beim Flirten ist, dass man auch etwas von sich selbst preis gibt. Man sollte sich kennen lernen.

Was ist überhaupt Flirten?

Beim Flirten handelt es sich um eine Konversation. Oftmals findet Flirten mit den Augen statt. Man kann sich aber auch langsam per Gespräch an den Flirtpartner wagen und ihm damit zeigen, dass er begehrenswert ist. Man flirtet immer mit einer anderen Person. Beim Flirten können sich platonische Beziehungen bilden, die später zu mehr führen könnten.

Die eigenen Stärken beim Flirten nutzen

Sie sind zu schüchtern zum Flirten? Dann ist es gut, wenn Sie üben. Nur mit genug Selbstvertrauen können Sie sich an die Frau oder einen Partner Ihrer Wahl heran trauen. Die Person wird bemerken, wie offen oder verschlossen Sie sind. Man kann sich nicht gegenüber von jemandem setzen und ihn einfach mit den Augen ausziehen. Dies könnte fast schon als pervers gelten und daher sollte man es tunlichst vermeiden.

Körpersprache einsetzen

Gut ist, wenn man auf Körpersprache setzt. Beim Flirten geht es um Übung und natürlich auch darum, dass dies verbal stattfindet. Wichtig dabei ist, dass man sich möglichst nicht berührt. Dies kann der Beginn einer Partnerschaft oder Beziehung sein. Sind Sie gut im Flirten, dann lässt sich Ihr Gegenüber auf jeden Fall darauf ein und wird auch beginnen, Sie vielleicht zu berühren. In diesem Fall müssen Sie Ihren Arm oder das Körperteil nicht zurück ziehen, denn es geht ja von der anderen Person aus und Sie können sich dabei absolut sicher fühlen.

Wichtig ist auch, dass Sie Zeichen kennen. Lacht die Person im Gespräch viel und häufig, dann ist es ein guter Flirt. Natürlich kann es auch sein, dass Sie Ablehnung erfahren. Dies ist eher schlimm, aber davon sollten Sie sich auf keinen Fall ins Bockshorn jagen lassen. Sie können es bei einem neuen Partner oder einer neuen Partnerin erneut versuchen.

Ablehnung ist immer furchtbar. Aber Sie können sogar recht froh darüber sein, denn so wissen Sie sehr genau, dass Sie nicht erfolgreich beim Flirten waren und es einfach als schlechten Versuch abtun. Sie sollten aus dieser Konsequenz lernen und es einfach beim nächsten Mal berücksichtigen.

Sowohl Frauen, als auch Männer suchen sich ihre Flirtpartner aus. Natürlich kann man anhand des Aussehens nicht entscheiden, dass die Person gegenüber passt oder freundlich ist aber damit müssen Sie auf jeden Fall rechnen, wenn Sie flirten wollen. Wichtig ist auch, dass Sie bei falschen Merkmalen sofort reagieren. Ist es ein Mensch, der Sie strikt ablehnt wirklich wert, erobert zu werden?

Frauen können gemein sein

Frauen sind meist nicht flirtbereit, wenn sie mit Freundinnen ausgehen. Sie möchten sich einfach amüsieren. Sie müssen in diesem Fall warten, bis die Frau frei ist und sich dann langsam an sie herantasten. Natürlich kann die Freundin jederzeit zurück kehren, aber das sollte Sie nicht hektisch werden lassen. Denn wenn die Frau sich wirklich für Sie interessiert, ist es nicht mehr wichtig, dass sie mit einer Freundin da ist.

Wichtig ist auch, dass Sie die Freundin eventuell ebenfalls von sich überzeugen müssen. Die meisten Frauen gibt es paarweise und das bedeutet, dass die Freundin mitredet, wenn es um den perfekten Typen geht. Sie können also beide beim Flirten beeindrucken und sich von Ihrer besten Seite zeigen.

Aber auch in solch einer Situation müssen Sie mit Ablehnung rechnen. Dreht die Frau sich von Ihnen weg, dann ist sie ganz sicher nicht interessiert. Sie können sich dann weitere Flirtversuche sparen.

Geht es beim Flirten nur um Sex?

Das kommt immer darauf an, was Sie vorhaben. Oftmals können Flirts mit einer Unbekannten in einem One-Night-Stand enden. Sie sollten dies aber nicht sein, weil es einfach unmoralisch ist. Dennoch gibt es auch die Frauen, die einfach an Sex denken und dann werden Sie eindeutige Signale bekommen, wenn es so weit ist. Achten Sie dabei aber auf den Alkoholpegel der Frau. Sie sollte bei klarem Verstand sein und sich wirklich wohl fühlen.

Gesprächsthemen auswerten

Natürlich kommt es beim richtigen Flirten auch darauf an, dass man sich bei Gesprächsthemen einig ist. Eine Frau kann über Kinder oder viele andere Dinge reden. Sie können für Ablenkung sorgen und ganz einfach mit dem richtigen Thema aufwarten. Wichtig ist, dass Sie einen Einklang finden und die Situation ein wenig auflockern.

Sie können ganz schnell herausfinden, was die Frau interessiert und sie auch in die richtige Richtung lenken. Meistens haben Frauen Portale in den sozialen Medien und darin lässt es sich gut stöbern. Dennoch ist es wichtig, damit nicht auf die Stalking Schiene zu gelangen.

Warum Frauen so hart zu knacken sind?

Frauen wollen erobert werden und dabei gehen sie meist sehr rätselhaft vor. Sie müssen oftmals sehr gute Kenntnisse im Flirten an den Tag legen und können diese nur im Lernverfahren aneignen. Je mehr Frauen Sie zum Flirten finden, umso besser werden Sie. Versuchen Sie es einfach damit!

Fazit zum richtigen Flirten

Das eigentliche richtige Flirten gibt es so nicht. Sie können nur lernen und sich damit befassen. Augenkontakt ist immer erheblich beim Flirten und Sie sollten in der Lage sein, die Situation korrekt zu deuten. Eine Frau, die überhaupt nicht interessiert ist, wird ihrem Unmut freien Lauf lassen.

Sie können jederzeit flirten. Am besten Sie tun dies in einer Bar, denn an lauten Orten flirtet es sich nicht so gut. Sie sind aber sicher nach ein paar Versuchen erfolgreich und lernen so eventuell sogar die Frau fürs Leben kennen.

Wie gefällt Ihnen der Artikel?
[Anzahl: 1 Bewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.